Skip to main content

Softdarts – Die besten Softdarts!

Im Dartsport werden zwischen zwei Arten von „Pfeilen“ unterschieden: Den Soft- und den Steeldarts. Softdarts werden bei elektronischen Dartscheiben und Steeldarts bei Dartscheiben aus Kork verwendet, denn Steeldarts könnten die empfindliche Elektronik in den elektronischen Dartscheiben zerstören. Der größte Unterschied zwischen Soft- und Steeldart besteht darin, dass das Material an der Spitze ein ganz anderes ist. Bei Softdarts ist die Spitze meist aus Kunststoff. Durch das weichere Material an der Spitze kann keine elektronik beschädigt werden.

Softdarts – ein paar Fakten:

Dartpfeile bestehen aus genau 7 Bausteinen.

softdarts
  1. Protector
  2. Flight
  3. Collar
  4. Shaft
  5. O-Ring
  6. Barrel
  7. Tip

Der Protector wird häufig auch als Krönchen bezeichnet. Es dient dem Schutz des flights, wenn er zum Beispiel von der Dartscheibe auf den Boden fällt.

Tipp: Hier empfehlen Profis Kunstoff-Protectoren, da diese eine größere Aufnahme besitzen und dadurch leichter aufstecken lassen!

Der Flight dient als Flugstabilisator. Für gewöhnlich immer im 3er Set erhältlich. Der Flight besteht häufig aus Kunststoff mit textiler Struktur und Polyester. Flights können bei vielen Anbietern in verschiedenen Farben und Formen gekauft werden.

Tipp: Anfänger sollten eher größere Flights wählen welche stabiler Fliegen, Profis hingegen eher schmalere, denn hier lassen sich 3 Pfeile leichter nebeneinander in ein Segment platzieren.

Der Collar (Kragen) wird bei einigen Kunststoffschäften benötigt, um die Flights am Schaft festzukleben.

Der Shaft sollte möglichst robust und vorallem leicht sein.

Tipp: Aluminium Shafts verbiegen oftmals leicht. Hierzu den Rolltest ausführen um zu sehen, ob der Darts noch gerade rollt oder schon „eiert“.

Der O-Ring ist für gewöhnlich ein kleiner Gummiring, der den Shaft gegen das unabsichtliche aufdrehen schützt.

Tipp: Bei Alu-Schäften unbedingt verwenden!

Das Barrel ist das Griffstück und somit das Herzstück jedes Darts. Dieser bestimmt maßgeblich die Flugeigenschaften und das Gefühl für den Dartpfeil.

Das Tip ist die eigentliche Dartspitze. Welches gewählt wird, hängt grundsätzlich von der Dartscheibe ab. Steeldarts werden ausschließlich auf Kork Darts verwendet und Softdarts können durch ihre Eigenschaften nur auf elektronischen Darts gespielt werden.

Softdarts – Welche kaufen?

Softdarts sind um einiges günstiger als Steeldarts, welche Sie zum bevorzugten Mittel für abendliche Dartorgien macht. Meistens werden Softdarts im 3er Set angeboten und kommen gleich mit Ersatzspitzen. Die Ersatzspitzen sind auch sehr günstig und können im Fachhandell bestellt werden.

Um euch bei der Auswahl eurer Softdarts zu helfen, haben wir hier die besten für euch zusammengestellt:

Softdart Vergleich

Bist du dir noch nicht sicher welche Softdarts es werden sollen? Dann vergleiche unser Top Produkte miteinander.

Noch nicht die passenden Softdarts dabei?

Hier findest du häufige Fragen und Antworten sowie die beliebtesten Seiten unserer Besucher: